b {color:# EDE5E6; font-size: 10pt} i {color:# 93061A;} u {color:# 93061A; border-bottom: 5px double #ffffff} :POWEREDBY_black-wickelschen:
Ave Maria... gratia plena

Feeling: erschöpft, ziemlich müde, fertig...
Musik: gar nix *für n paar Tage keine Musik ertragen wird*
Zusammenfassung: Chortage...

Jaja... Ich hatte Geburtstag ^^ Das ist das einzig Positive, was so gewesen ist die letzten drei Tage. Geschenke... ja die gabs ^^ Ich hab jetzt Internet für mich ganz allein und das ist echt toll... ^^ Neue Handschuhe, weil meine andern Löcher ohne Ende haben und von meinen Freundinnen: Phase 10 und Schnuller von der Christl (nein, ich bin nich schwanger xD aber in nem schwierigen Alter, wo man besagte "Beruhigungssauger" braucht xD), nen Aquarellkasten von der Mona, ne Bon Jovi- CD von der Bea und ne Thermoskanne und Tee von der Julia ^^ Meine Großeltern kommen erst morgen, da krieg ich auch noch mal Geschenke und dann hab ichs hinter mir ^^
Zu den Chortagen. Die Probezeiten waren echt heftig... Aber wir hatten nich so viel zu tun, wie unser Orchester. Die waren echt arm dran... Aber wir müssen ja auch singen, das is glaub ich schlimmer, als Instrumente spielen, weil wir aufpassen müssen, nich heiser zu werden und so weiter. Ich bins jetzt zwar, kann kein Wort mehr reden, aber es geht.
Der Plan meines Tages im Labenbachhof:

7.30 - Frühstück
9.00 - 10.30 - 1. Probe
11.00 - 12.15 2. Probe
12.30 - Mittagessen
15.00 - 16.30 - 3. Probe
17.00 - 18.00 - 4. Probe
18.00 - Abendessen
19.00- 20.00 - 5. Probe
22.30 - Nachtruhe

Ich bin wirklich fertig... es war zwar echt schön, aber total anstrengend und ich werde mit Sicherheit in den nächsten Minuten ins Bett verschwinden, glaub ich. Das schlimmste ist... ich hab nen Ohrwurm vom vierstimmigen Ave Maria. Da ist so katholisch und christlich und keine Ahnung was... ich hasse so was eigentlich, aber die Melodie ist wirklich toll.... Wir mussten gestern übrigens einzeln vorsingen. Der Chorleiter meinte meine Stimme wär echt toll, nur mach ich die "a" noch nicht groß genug. Ich soll so tun, als würde ich gähnen, um den Mund noch weiter aufzumachen. Gelobt hat er meinen guten Klang, und die Reinheit meiner Stimme und dass ich laut singe und mich traue. Ich war wirklich stolz ^.^
und jetzt... ab in die Heia..

lg faint
24.11.06 21:39
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de

Lost in fainty days of heart
design
}